06.06.2017 | ca. 1 min. Lesezeit | Artikel drucken

So übernehmen Kleinanleger den Job der Europäischen Zentralbank

Nach einer aktuellen Studie der EZB-Bank landen etwa 90 Prozent in den fünf finanzstarken Ländern Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Luxemburg und Finnland. Dass sich das Geld in einigen reichen Euro-Ländern sammelt, widerspricht nicht nur den Zielen der EZB-Maßnahmen. Es erklärt auch, warum große Banken in Deutschland und den Nachbarländern ihre Kunden mit Null- oder sogar Negativzinsen abspeisen.

Lesen Sie dazu den gesamten Gastbeitrag von Dr. Tamaz Georgadze auf www.huffingtonpost.de