Banco Português de Gestão

Top Angebote der Banco Português de Gestão aus Portugal

2,50
%
p.a.
6 Monate | EUR
  • Deutscher Kundenservice; ausgezeichnet vom DIQP

Alle Festgeld Angebote der Banco Português de Gestão

Zinssatz Laufzeit Währung
2,50 % p.a.
6 Monate EUR
3,50 % p.a.
1 Jahr EUR
3,46 % p.a.
2 Jahre EUR
3,30 % p.a.
3 Jahre EUR

Über die Banco Português de Gestão

Die Banco Português de Gestão ist eine portugiesische private Firmen- und Investmentbank, die im Jahr 2000 gegründet wurde. Neben ihrer Hauptniederlassung in Lissabon verfügt die Bank über eine Zweigstelle in Porto. Mehrheitsaktionär der Banco Português de Gestão ist die private und gemeinnützige Stiftung Fundação Oriente.

Das Angebot der Banco Português de Gestão umfasst Dienstleistungen in den Bereichen Investment Banking, Firmenkundengeschäft, Privatkundengeschäft, Finanzierung und Vermögensverwaltung für kleine und mittelständische Unternehmungen (KMU) sowie wohlhabende Privatpersonen und staatliche Institutionen. Zudem liefert die Bank maßgeschneiderte Lösungen für die speziellen Anforderungen der zum Kundenstamm gehörenden sozialstaatlichen Institutionen.

Angebotsdetails

Zinssatz effektiv
2,50 % p.a.
Zinssatz nominal
2,50 % p.a.
Laufzeit
6 Monate
Verfügbarkeit
Am Ende der Laufzeit
Zinsausschüttung
Am Ende der Laufzeit
Zinsbesteuerung
Am Ende der Laufzeit
Währung
EUR
Mindest-/Maximaleinlage
20.000 – 100.000  EUR
Wiederanlage
Eine Verlängerung inkl. Wiederanlage der Zinsen wird automatisch veranlasst, sofern Sie die automatische Verlängerung nicht bis 5 Tage vor Laufzeitende deaktivieren.
Quellensteuer
Normalerweise wird in Portugal eine Quellensteuer in Höhe von 28 % erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage eines standardisierten Steuerformulars („Certificate of Residence“) sowie des portugiesischen Steuerformulars „21-RFI“ auf 10 % reduziert werden, vorausgesetzt, dass sie der Bank bis spätestens vier Wochen vor jeder Zinszahlung zur Verfügung gestellt werden. Diese dürfen von Ihrem Finanzamt maximal 12 Monate vor der Zinszahlung (Fälligkeit) ausgestellt worden sein.
Einzureichende Unterlagen
Für die Eröffnung des Festgeldkontos benötigt die BPG den ausgefüllten und unterschriebenen Kontoantrag im Original sowie einen Nachweis des Berufsstands (Studenten, Selbstständige, Beamte/Arbeitnehmer, Rentner) als Kopie. Des Weiteren braucht die Bank eine Kopie oder einen Scan Ihres Ausweises mit aktuellem Adressnachweis in Österreich.

Sicherheit & Einlagensicherung

Portugal liegt im Westen der Iberischen Halbinsel und zählt zu den meistbesuchten Ländern der Welt. Das südeuropäische Land ist seit 1986 EU-Mitglied, Gründungsmitglied der NATO und seit 2002 ist der Euro in Portugal gesetzliches Zahlungsmittel. Neben dem Tourismus ist der Dienstleistungssektor die stärkste Einnahmequelle. Portugal lebt vor allem vom Handel mit seinen EU-Partnern.

Einlagen und aufgelaufene Zinsen sind bis zu insgesamt 100.000 EUR je Kunde und Bank über die gesetzliche Einlagensicherung des Landes, in dem die jeweilige Bank ihren Sitz hat, abgesichert. Weitere Informationen zur portugiesischen Einlagensicherung finden Sie hier.

Nach EU-Recht sind die nationalen Einlagensicherungssysteme harmonisiert. Alle Banken auf WeltSparen sind Mitglied in ihrem jeweiligen nationalen Einlagensicherungssystem. Sofern die Währung des Einlagensicherungsfonds eine Fremdwährung ist, erfolgt die Sicherung in Fremdwährung. Die Sicherungsgrenze kann dann vom aktuellen Wechselkurs abhängen.

Steuerprozess und Unterlagen

Österreichische Privatanleger unterliegen mit Ihren Zinserträgen grundsätzlich der Kapitalertragsteuer sowie ggf. der Kirchensteuer. Daher müssen alle Zinserträge, egal ob diese im In- oder Ausland angefallen sind, in der privaten Steuererklärung angeben werden. Portugal erhebt außerdem eine Quellensteuer von 28 %, sollten Sie kein standardisiertes Steuerformular („Certificate of Residence“) sowie portugiesisches Steuerformulars „21-RFI“ zur Verfügung stellen. Bei pünktlicher Einreichung der Formulare beträgt die Quellensteuer nur 10 %. Diese dürfen von Ihrem Finanzamt maximal 12 Monate vor der Zinszahlung (Fälligkeit) ausgestellt worden sein.
Falls Sie mehrere Festgelder bei der Bank haben, müssen Sie die Unterlagen mehrmals einreichen - für jede von Ihnen abgeschlossene Festgeldanlage separat.

Für die Eröffnung des Festgeldkontos benötigt die BPG den ausgefüllten und unterschriebenen Kontoantrag im Original sowie einen Nachweis des Berufsstands (Studenten, Selbstständige, Beamte/Arbeitnehmer, Rentner) als Kopie. Des Weiteren braucht die Bank eine Kopie oder einen Scan Ihres Ausweises mit aktuellem Adressnachweis in Österreich.

Was ist WeltSparen?

WeltSparen steht für hohe Zinsen auf Ihr Festgeld! Als erste und führende Plattform für Festgelder ermöglichen wir Ihnen den Zugang zu exklusiven Angeboten aus dem gesamten europäischen Raum – damit sich Sparen wieder lohnt! WeltSparen garantiert Ihnen dabei einen reibungslosen Ablauf und eine zentrale Verwaltung von Festgeldern bei all unseren Partnerbanken.

Das Feedback unserer Kunden spricht für sich: Kunden bewerteten uns mit 4,6 von 5 Punkten und einer Weiterempfehlungsquote von 95 Prozent auf dem unabhängigen Bewertungsportal Bankingcheck in der Kategorie Geldanlagemarktplatz – überzeugen auch Sie sich!

Einen großen Teil am reibungslosen Ablauf trägt unser Partner Raisin Bank AG aus Frankfurt am Main bei. Sie besitzt eine deutsche Banklizenz, unterliegt damit dem deutschen Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) und steht unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Hervorragend

Basierend auf 3.476 Bewertungen