Geldanlage im Ausland - exklusive Angebote von WeltSparen

  • 100% Einlagensicherung
  • Keine automatische Verlängerung
  • Gebührenfrei
Für Sparer, die nach geeigneten Geldanlagen suchen, ist es derzeit nicht einfach. Denn aufgrund der niedrigen Zinsen sind in Österreich kaum Renditen zu erzielen, die zumindest einen Inflationsausgleich bieten. Bei WeltSparen können Sparer dagegen sicher und gewinnbringend im Ausland Geld anlegen.

Was sind Geldanlagen?

Geld anlegen bedeutet allgemein, eigenes Geld einem Dritten auf Zeit gegen Entgelt zur Verfügung zu stellen und dafür selbst auf Konsum zu verzichten. Die beliebteste Form der Geldanlage stellen nach wie vor Bankeinlagen dar. Dabei handelt es sich typischerweise um Spareinlagen, Tagesgeld und Festgeld bei einem Kreditinstitut. WeltSparen hat sich speziell auf Geldanlagen bei Banken im EU-Ausland fokussiert. Andere Anlageformen werden über Börsen gehandelt. Hierbei geht es vor allem um festverzinsliche Wertpapiere und Aktien. Eine weitere Anlagekategorie sind Investmentfonds, die als offene oder geschlossene Fonds konzipiert sein können. Diese kurze, beispielshafte Übersicht zeigt, dass das Spektrum der Möglichkeiten zum Geldanlegen breit ist.

Anlagekriterien für Geldanlagen im Überblick

Für die Auswahl einer guten Geldanlage spielen immer drei Kriterien eine herausragende Rolle:

  • Rendite
  • Sicherheit
  • Verfügbarkeit

Bei der Rendite geht es um die Höhe des Entgelts für die Geldanlage: Zinsen, Dividenden, Kursgewinne, Gewinnbeteiligungen - es gibt unterschiedliche Entgeltformen, je nach Anlagetyp. Je höher das Entgelt im Verhältnis zum eingesetzten Vermögen ist, umso besser ist die Rendite.

Die Sicherheit von Geldanlagen umfasst mehrere Aspekte. Im Vordergrund steht der Schutz vor Zahlungsausfällen des Gläubigers. Andere Gesichtspunkte sind die Sicherheit vor Inflation, vor Zinsänderungen oder vor Kursschwankungen. Geld anlegen mit niedrigem Risikio (!) steht bei österreichischen Anlegern traditionell besonders hoch im Kurs. Österreichische Sparer sind oft sogar bereit, für die Sicherheit auf Rendite zu verzichten. Bei WeltSparen ist dies nicht nötig.

Bei der Verfügbarkeit ist die Zugriffsmöglichkeit auf eine Geldanlage gemeint. Geldanlagen mit jederzeitiger, flexibler Verfügbarkeit werden üblicherweise einer Geldanlage im Vergleich vorgezogen, bei der der Zugriff begrenzt ist. Die Verfügbarkeit ist eine Frage der Ausgestaltung der jeweiligen Anlageform und hängt auch von der Laufzeit ab.

Mit WeltSparen im Ausland kostenlos, flexibel und sicher Geld anlegen!

Was ist die beste Geldanlage?

Was für einen Sparer eine gute Geldanlage ist, ist eine Frage seiner Vermögenssituation und persönlichen Einstellung sowie Erwartung zu Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit. Auch der Anlagehorizont ist wichtig. Manche wollen kurzfristig ihr Geld anlegen – das heißt nicht länger als 1 Jahr. Andere suchen langfristige Geldanlagen – zum Beispiel zur Altersvorsorge oder für bestimmte Lebensvorhaben wie den Hausbau oder die Ausbildung der Kinder.

WeltSparen: überzeugender Geldanlage-Vergleich

Bei WeltSparen haben österreichische Sparer die Möglichkeit zur Geldanlage im Ausland. Festgelder oder Tagesgelder über WeltSparen kommen dabei den Bedürfnissen vieler Sparer hinsichtlich Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit besonders entgegen. Das zeigt der Geldanlage-Vergleich.

Geld anlegen in Festgeld: Zinsen sind höher

Die bei WeltSparen gezeigten Festgeld-Angebote oder Tagesgeld-Angebote bieten höhere Zinsen als eine vergleichbare Bank-Geldanlage in Österreich. Denn es gehört zur Unternehmensphilosophie von WeltSparen, gezielt nur solche Anlagemöglichkeiten zu identifizieren und auszuwählen, die bei vergleichbarer Sicherheit rentabler sind. WeltSparen nutzt dabei die Tatsache, dass das Zinsniveau in anderen europäischen Ländern zum Teil deutlich höher liegt als in Österreich. Dies hängt mit der anderen wirtschaftlichen Situation, unterschiedlichen geld- und finanzpolitischen Rahmenbedingungen, dem Bankenwettbewerb und dem Spar- und Investitionsverhalten in diesen Ländern zusammen.

Mit WeltSparen im Ausland kostenlos, flexibel und sicher Geld anlegen

Alle Angebote

Geld richtig anlegen: Sicherheit in jeder Hinsicht

WeltSparen ermöglicht seinen Nutzern eine solide Geldanlage. Es werden nur Banken in Ländern ausgewählt, für die Einlagenschutz-Vorschriften der EU oder mindestens vergleichbare Vorgaben gelten. Innerhalb der EU sind Bankeinlagen bis zum Gegenwert von 100.000 Euro pro Bank und Kunde zu hundert Prozent gegen Ausfälle durch den jeweiligen nationalen Einlagensicherungsfonds geschützt. Geldanlegen ist bei WeltSparen derzeit in Form von Festgeld oder Tagesgeld in ausgewählten Ländern wie beispielsweise Großbritannien, Bulgarien, Polen und Norwegen möglich. Das Angebot wird noch weiter ausgebaut. Bei der Festgeldanlage in Norwegen gelten die norwegischen Einlagensicherungs-Vorschriften. Sie reichen sogar noch weiter als in der EU. 

Auch bei den übrigen Aspekten überzeugen Geld-Anlagen über WeltSparen. Dank der guten Zinsen bieten sie einen wirksamen Inflationsschutz, Sparer haben hier eine Chance nicht nur auf Vermögenserhalt, sondern können ihr Vermögen sogar real vermehren. Da das Anlegen bei Festgeld festverzinslich ist und der Zinssatz während der vereinbarten Laufzeit nicht verändert werden kann, besteht kein Zinsänderungsrisiko. Ein gewisses Wechselkursrisiko ist nur bei Geldanlagen in nicht Euro-Staaten z.B. Norwegen gegeben. In Norwegen Geld anlegen bedeutet aber auch eine zusätzliche Renditechance durch mögliche Währungsgewinne, je nach Wechselkursentwicklung.

Geldanlagen mit selbstgewählter Verfügbarkeit

Wenn man für sein Geld die Anlage in Festgeld wählt, sind normalerweise Verfügungen während der Laufzeit nicht vorgesehen. Dies gilt auch bei Festgeld-Anlagen über WeltSparen. Die Banken lassen aber oft vorzeitige Verfügungen zu. Bei diesen sogenannten Flexgelder wird dann sogar oft ein verringerter Zinssatz für die jeweilige Anlagezeit gezahlt. (z.B. Fibank Festgeld über 5 Jahre). Wie diese im Einzelnen ausfallen, ist eine Frage der Geschäftspolitik der jeweiligen Bank. Festgeld-Sparer haben jedoch bei WeltSparen die Möglichkeit, über die Wahl der Laufzeit die Verfügbarkeit auch ohne Zinsverlust zu beeinflussen. Hier kann nämlich eine Geldanlage für 12 bis 60 Monate vereinbart werden. Bei 1-jährigen Geldanlagen ist so bereits nach 12 Monaten die Verfügung zu gegebenenfalls besseren Konditionen möglich. Will man sein Geld längerfristig anlegen, zum Beispiel 10.000 Euro über zwei oder drei Jahre, braucht man entsprechende Geduld, wird aber meist mit besseren Konditionen belohnt. Flexibilität und Verfügbarkeit über Ihre Geldanlage bietet hingegen ein Tagesgeld. Bei einem Tagesgeldkonto muss allerdings das Risiko von sich veränderbaren Zinsen während der Anlagezeit beachtet werden.

Verpassen Sie keine neuen WeltSparen Angebote oder News zum Thema Geldanlage!

Jetzt Newsletter abonnieren

Einfache Geldanlage in Festgeld

Über WeltSparen funktioniert Geld anlegen in Festgeld oder Tagesgeld denkbar einfach. Über das Onlinebanking der Plattform weltsparen.at ist die Geldanlage-Vereinbarung problemlos möglich. Benötigt wird lediglich ein österreichisches Verrechnungskonto für Zahlungstransfers und die Prüfung der Legitimation bei der MHB-Bank AG. Das Verrechnungskonto kann online über WeltSparen eröffnet werden, die Identifizierung erfolgt über das bekannte IdentBrief- oder das innovative Video-Ident-Verfahren. WeltSparen kümmert sich um die Formalitäten der Kontoeröffnung im Ausland. Das Onlinebanking bietet jederzeit Kontotransparenz – die beste Voraussetzung, wenn man sein Geld gut anlegen will. Sparer haben immer einen aktuellen Überblick über ihr Verrechnungskonto und ihre Geldanlage.

 
Mit Sicherheit die besten Zinsen
  • Top-Zinsen: Bei WeltSparen finden Sie mit Sicherheit die besten Zinsen – seit 2013
  • 100% abgesichert: Einlagen sind bis zu einem Gegenwert von 100.000 Euro pro Bank gemäß EU-Recht garantiert.
  • Einfach & bequem: Einmal anmelden, beliebig viele Festgelder abschließen und alles zentral in einem Onlinebanking verwalten

Geldanlage ab 10.000 Euro

Die Anlage ist zumeist ab 10.000 Euro möglich. Die Obergrenze liegt - begründet durch den Einlagenschutz - bei 100.000 Euro bzw. in Norwegen bei 2 Mio. Norwegischen Kronen (ca. 240.000 Euro). Auch bei der Rückzahlung hat der Kundenwunsch Priorität. Läuft zum Beispiel die Geldanlage nach 12 Monaten aus, gibt es keine automatische Prolongation - wie vielfach üblich -, sondern das Geld wird automatisch auf das Verrechnungskonto zur freien Verfügung überwiesen, wenn kein Verlängerungswunsch vorliegt. Das vereinfacht die Planung beim Geldanlegen.

Eröffnung und Führung des Verrechnungskontos sind kostenlos. Das gilt in der Regel auch für die Konten, lediglich für die Währungsumrechnung bei der Geldanlage in Norwegen fallen bankübliche Gebühren an. Bei WeltSparen sind die Geldanlage-Zinsen nicht nur aktuell im Vergleich zu österreichischen Angeboten ausgesprochen vorteilhaft.

Das könnte Sie auch interessieren:

Festgeld
Tagesgeld
Zinsen

Stand: 20. Juni 2016