Presse

Pressekontakt

Nina Schultes Head of Communications

+49 30 367 411 914 nina.schultes@raisin.com

Download Pressefotos Download Logos

Zinsradar

Zinsradar: Verschiebungen im Ranking 1-jähriger Privatkundenfestgelder; erstmalige Analyse der Zinssätze für Geschäftskunden

Höchste Einlagenzinssätze für Festgelder in der EU: Verschiebungen in der zweiten Hälfte des Rankings einjähriger Festgelder Wie bereits im Vormonat boten Banken aus den folgenden Ländern die höchsten Zinsen auf einjährige Euro-Festgelder: Italien (1,61 %), Portugal (1,07 %), Frankreich (0,98 %) und Rumänien (0,96 %). Bemerkenswert ist zudem, dass in den untersuchten Ländern nur in […]

Zinsradar: Italienische Festgelder weiter an der Spitze

Höchste Einlagenzinssätze für Festgelder in der EU: Italienische Festgelder seit Juli eurozonenweit in Führung Wie schon seit Juli diesen Jahres boten italienische Banken im Durchschnitt auch im September die höchsten Renditen für Festgelder mit einjährigen (1,77 Prozent) und dreijährigen Laufzeiten (2,19 Prozent) – und dies obwohl die gebotenen Zinssätze, im Vergleich zum Vormonat, jeweils merklich […]

Zinsradar: Europäischer Negativtrend setzt sich fort

Egal, in welches Land man schaut – die Festgeldzinsen in der EU scheinen nur eine Richtung zu kennen: Nach unten. Lagen die Zinsen vor fünf Jahren noch bei fast drei Prozent für eine einjährige Geldanlage, sind wir EU-weit zwischenzeitlich bei 0,39 Prozent angelangt: Die mit Abstand niedrigsten Zinssätze gibt es nach EZB-Daten derzeit in Spanien und Slowenien, wo […]

Zinsradar August 2017

Wir freuen uns, Ihnen heute die neueste Ausgabe unseres Zinsradars präsentieren zu können!   Höchste Einlagenzinssätze für Festgelder in der EU: Inflation steigt stärker als Renditen der meisten Geldanlagen Unsere neuesten Daten zeigen, dass die höchsten Renditen 1-jähriger Festgelder im EU-Ländervergleich im vergangenen Monat fast überall in leicht gestiegen sind, auf durchschnittlich 0,94 Prozentpunkte. Die […]

Zinsradar Juli 2017

In diesem Monat konzentrieren wir uns auf die Entwicklung der Einlagenzinssätze für Festgelder mit Laufzeiten von einem und drei Jahren in der Eurozone. Falls Sie zudem an der Entwicklung der Zinssätze von Festgeldern in weiteren europäischen Währungen interessiert sind, finden Sie hierzu entsprechende Daten in unserem Zinsradar.   Höchste Einlagenzinssätze für Festgelder in der EU: […]

Zinsradar Juni 2017

Entwicklung der Einlagenzinssätze von 2010-2017: Stark negativer Trend Seit ihrem Höhepunkt im Jahr 2012 sanken die durchschnittlichen Zinssätze im Euroraum dramatisch um 86 % auf 0,42 %. Spanische Sparer waren hiervon besonders negativ betroffen: Nachdem sie im Jahr 2013 noch von den höchsten Zinssätzen profitierten, sank der Durchschnittszins um 97 % auf 0,09 %. Der […]

Zinsradar Mai 2017

Über den Zinsradar Wir bei WeltSparen glauben, dass Transparenz Kunden dabei helfen kann, das richtige Produkt zu finden. Da Einlagen eine der Hauptfinanzierungsquellen von Banken und nach wie vor das beliebteste Anlageprodukt von Privatkunden sind, wollen wir Ihnen genau hierzu aktuelle Informationen liefern.     Alle Festgeld-Angebote anzeigen Stand: 25.04.2017, Quellen: Belgien: Spaargrids; ING Belgien, KBC, Belfius […]

Zinsradar April 2017

Über den Zinsradar Wir bei WeltSparen glauben, dass Transparenz Kunden dabei helfen kann, das richtige Produkt zu finden. Da Einlagen eine der Hauptfinanzierungsquellen von Banken und nach wie vor das beliebteste Anlageprodukt von Privatkunden sind, wollen wir Ihnen genau hierzu aktuelle Informationen liefern.         Alle Festgeld-Angebote anzeigen Stand: 28.03.2017, Quellen: Belgien: Spaargrids; ING Belgien, […]

Zinsradar Februar 2017

Moderates Wirtschaftswachstum in Europa Lieber Leser, wie gewohnt finden Sie hier unseren monatlichen Zinsradar. In dieser Ausgabe berichten wir über die Prognose der Europäischen Kommission zum Wirtschaftswachstum 2017. In Anbetracht der schwächelnden Wirtschaftskraft der wichtigsten europäischen Handelspartner und der nachlassenden Wirkung bisheriger Wachstumsimpulse spricht die Europäische Kommission von einem moderaten Wirtschaftswachstum. Für das diesjährige Jahr wird […]

Zinsradar Januar 2017

US-Notenbank erhöht den Leitzins Lieber Leser, wie gewohnt finden Sie hier unseren monatlichen Zinsradar. In dieser Ausgabe berichten wir über die Leitzinserhöhung der amerikanischen Notenbank Fed am 14. Dezember 2016 und blicken vorsichtig in die Zukunft, wie sich der Leitzins im Jahr 2017 entwickeln könnte. Zum zweiten Mal seit der Finanzkrise 2007 hat die Fed den […]

Zinsradar Dezember 2016

Wie wirken sich negative Zinsen auf den Bankensektor aus? Seit März 2016 müssen die Banken jährlich einen negativen Zinssatz von 0,40% auf ihre Einlagen bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zahlen. Auf diese Weise möchte die EZB Unternehmen und Konsumenten dazu veranlassen, mehr Geld zu leihen und folglich auszugeben. Ziel ist es, die europäische Wirtschaft wieder […]

Zinsradar November 2016

Die Rückkehr der Inflation Lieber Leser, wie gewohnt finden Sie hier unseren monatlichen Zinsradar. In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit der Inflationsrate und analysieren, wie sich diese auf die europäischen Sparer auswirkt. Inflation wird als eine allgemeine und anhaltende Erhöhung des Preisniveaus bezeichnet und mittels einer Messung der jährlichen Preisänderung von Gütern bestimmter Warenkörbe ermittelt. […]

Zinsradar Oktober 2016

Lieber Leser, wie gewohnt finden Sie hier unseren monatlichen Zinsradar. In dieser Ausgabe befassen wir uns mit dem europäischen Sparverhalten, im Besonderen der Bruttosparquote der privaten Haushalte. Die Bruttosparquote (nachfolgend „Sparquote“ genannt) ist eine ökonomische Größe, die sich aus dem Verhältnis der Bruttoersparnisse zum verfügbaren Bruttoeinkommen zusammensetzt. Das private Bruttosparen umfasst den Teil des verfügbaren Bruttoeinkommens, […]

Zinsradar September 2016

Lieber Leser, wie gewohnt finden Sie hier unseren monatlichen Zinsradar. In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit Spanien, der viertgrößten Volkswirtschaft in der Euro-Zone, und betrachten im Speziellen die sich erholende Wirtschaft, den politischen Stillstand sowie das dortige Zinsniveau. Nachdem Spanien durch die Finanzkrise und die Immobilienblase in eine tiefe Rezession stürzte, weist die spanische Volkswirtschaft […]