Festgeld 3 Jahre bei WeltSparen

  • 100% Einlagensicherung
  • Keine automatische Verlängerung
  • Gebührenfrei
Attraktive Zinsen für drei Jahre Laufzeit sichern? WeltSparen ermöglicht Sparern von den hohen Zinsen für Festgeldanlagen aus dem europäischen Ausland zu profitieren. Alle Angebote sind bis mindestens 100.000 EUR zu 100 % durch die Einlagensicherung der jeweiligen Länder abgedeckt. Erfahren Sie jetzt mehr über unsere Festgeldangebote.

Festgeld 3 Jahre für mittelfristigen Spar-Horizont

Festgeld ist eine Anlageform, die sich vor allem für kurz- bis mittelfristiges Sparen eignet. Bei kürzeren Laufzeiten sind Festlegungszeiträume bis zu 12 Monaten üblich. Bei mittelfristigem Sparen wird oft Festgeld für 3 Jahre empfohlen. Bei noch längerem Anlagehorizont kommen in der Regel andere Anlageformen, zum Beispiel festverzinsliche Wertpapiere oder Fonds in Betracht. Auch über WeltSparen ist es möglich, Festgeld für 36 Monate anzulegen.

Festgeld für 3 Jahre: höhere Zinsen für längere Laufzeit

Warum ist es überhaupt attraktiv, Festgeld für 3 Jahre anzulegen? Dazu bietet sich an, die Konditionen für Festgeld etwas näher zu betrachten. Auch wenn es erhebliche Bandbreiten bezüglich der Zinsen gibt, folgt die Konditionengestaltung gewissen Gesetzmäßigkeiten. Eine davon lautet: der Zinssatz ist umso höher, je höher die Festlegungsdauer ist. Für Festgeld über 3 Jahre sind die Konditionen daher tendenziell besser als bei Festgeld mit kürzeren Festlegungsdauern.

Mit den höheren Zinsen werden Festgeld-Sparer dafür entschädigt, dass sie längere Zeit auf Verfügungen verzichten, denn während des Festlegungszeitraums ist das Geld normalerweise gebunden. Mit Festgeld für 3 Jahre lassen sich daher höhere Zinserträge erzielen als mit anderen Festgeld-Anlagen. Sparer können sich hier den angebotenen Zinssatz für 36 Monate sichern.

Keine Änderung der Zinssituation absehbar

Dies hat angesichts der momentanen Zinssituation einiges für sich. Derzeit spricht nämlich wenig dafür, dass kurz- oder mittelfristig mit einer spürbar positiven Zinsentwicklung zu rechnen ist. Dem steht schon die Erklärung der Europäischen Zentralbank (EZB) entgegen, die angekündigt hat, die Zinsen im Euro-Raum längere Zeit auf dem aktuell niedrigen Niveau oder sogar noch darunter halten zu wollen.

Angesichts der nach wie vor angespannten Wirtschaftslage in manchen europäischen Ländern und der Nachwirkungen der Euro- und Schuldenkrise ist ein Ende der lockeren Geldpolitik der EZB bis auf weiteres nicht abzusehen. Von daher macht ist es wenig aussichtsreich, auf höhere Zinsen innerhalb eines überschaubaren Zeitraums zu setzen. Bei einer Geldanlage in Festgeld über 3 Jahre besteht zumindest die Möglichkeit, sich das jetzige Zinsniveau für längere Zeit zu sichern.

WeltSparen: Festgeld besonders gut verzinst

Über WeltSparen sind dabei besonders attraktive Festgeld-Anlagen möglich. WeltSparen bietet aktuell Zugang zu Festgeld für 3 Jahre unter anderem bei der bulgarischen Fibank. Das Institut ist eine der größten bulgarischen Banken, bei den Bankeinlagen nimmt sie sogar den zweiten Platz im Land ein. Die Fibank wird seit 2007 an der Börse notiert und unterliegt damit den weitgehenden Rechnungslegungs-, Publizitäts- und Prüfungsvorschriften börsennotierter Unternehmen. Bei dem Festgeld handelt es sich um eine Euro-Anlage. Es gilt ein Mindestanlagebetrag von 10.000 Euro und ein Höchstanlagebetrag von 100.000 Euro. Darüber hinaus sind bei WeltSparen weitere Angebote für Festgeld über 3 Jahre, beispielsweise von der führenden polnischen Alior Bank geführt.

Bei WeltSparen werden für Festgeld über 3 Jahre bis zu  Zinsen geboten, was deutlich über den in Österreich erzielbaren Festgeldzinsen liegt. Hier müssen Sparer bei 3 Jahren Festlegungsdauer im günstigsten Fall mit etwa 1 Prozent weniger rechnen, etliche 3-jährige Festgeld-Offerten bieten deutlich unter 1 Prozent Zinsen. Über den Festlegungszeitraum führen diese Zinsdifferenzen zu erheblichen Unterschieden bei den Zinserträgen. Was dies konkret bedeutet, zeigt folgendes Rechenbeispiel:

Beispiel: Festgeld für 3 Jahre über 10000 Euro

Bei einem Festgeld für 3 Jahre über 10000 Euro fallen bei  Zinsen insgesamt 675 Euro Zinserträge über den gesamten Anlagezeitraum an. Bei 2 Prozent sind es noch 600 Euro und bei 1 Prozent nur 300 Euro. Bei einem Angebot von Festgeld für 3 Jahre unter 1 Prozent Zinsen, wie häufig in Österreich üblich, ist der Ertrag noch geringer.

Warum liegt der Zinssatz bei den von WeltSparen gezeigten Angeboten deutlich höher? Dies hängt mit der Lage am Geldmarkt in den einzelnen Ländern zusammen. Neben unterschiedlichen politischen und wirtschaftlichen Bedingungen wirken auch gesellschaftliche Neigungen bezüglich Geldanlage bzw. Kreditaufnahme auf den Zinssatz, sodass sich durch eine von Österreich abweichende Angebots- und Nachfragesituation ein anderes Zinsgleichgewicht ergibt.

Mit WeltSparen im Ausland kostenlos, flexibel und sicher Geld anlegen

Jetzt Konto eröffnen

Sicherheit und Inflationsschutz

WeltSparen achtet bei der Auswahl der Banken darauf, dass für sie die europaweiten Regeln, oder vergleichbare Vorschriften, zum Einlegerschutz gelten. Daher werden auch nur Banken aus dem europäischen Wirtschaftsraum ausgesucht. Danach sind Festgelder als Bankeinlagen bis zu einem Betrag von umgerechnet 100.000 Euro pro Kunde und Bank vollständig gegen Ausfälle durch den jeweiligen nationalen Einlagensicherungsfonds geschützt. Außerdem prüft WeltSparen das Geschäftsmodell seiner Partnerbanken auf Nachhaltigkeit.

Das Festgeld über 3 Jahre zu 3 Prozent und mehr ist daher ein konkurrenzlos attraktives Angebot, das Festgeld-Sparern einen realen Vermögenserhalt und -zuwachs bietet. Das ist bei vielen 3-jährigen Festgeld-Angeboten in Österreich nicht gewährleistet. Bei einer Inflationsrate von 1,5 Prozent wie zum Beispiel im Jahr 2013 muss der Zinssatz mindestens diesen Wert erreichen, um einen realen Vermögenserhalt zu gewährleisten. Mögliche Abzüge durch Steuern sind dabei noch zusätzlich zu berücksichtigen.

Über WeltSparen einfach umzusetzen

Das 3-jährige Festgeld bei WeltSparen ist ganz einfach umzusetzen. WeltSparen kümmert sich um alle wichtigen Formalitäten bei der Eröffnung des Festgeldkontos im Ausland. Benötigt wird zusätzlich ein inländisches Verrechnungskonto, das ebenfalls über WeltSparen bei kooperierenden Raisin Bank AG eröffnet wird. Es ist erforderlich, um Zahlungstransfers vom und zum Festgeldkonto abzuwickeln. In diesem Zusammenhang ist auch eine Legitimationsprüfung durchzuführen. Sie erfolgt über das bekannte Postident-Verfahren, das bei jeder Filiale der Deutschen Post durchgeführt werden kann. Der Aufwand eines Festgeldkontos bei WeltSparen unterscheidet sich daher nur unwesentlich von der Vorgehensweise bei der Eröffnung eines Festgeldkontos im Inland.

Diese Vorteile bietet WeltSparen

  • Sparer können ohne Problem im Ausland Festgeld für 3 Jahre online anlegen
  • einfach zu handhabende Onlinebanking-Funktionen bieten Nutzern jederzeitige Kontotransparenz und Kontoüberwachung
  • Festgeld über 3 Jahre für über 2 Prozent liegt über jedem vergleichbaren Festgeld-Angebot in Österreich und ermöglicht echten Vermögenserhalt und -zuwachs
  • die Festlegungsvereinbarung sichert den Zins für 3 Jahre. Das bietet hohe Kalkulationssicherheit. Es bestehen keine Kursrisiken
  • bei Anlage in Euro, gibt es auch kein Währungsrisiko
  • es besteht voller Einlagenschutz durch die Geltung von EU-Vorgaben zur Einlagensicherung
  • WeltSparen unterstützt bei den Formalitäten einschließlich Nachweisen und Bescheinigungen für die ordnungsgemäße Versteuerung
  • Regelleistungen und Services von WeltSparen sind grundsätzlich kostenlos

Sparer, die während der Laufzeit dringend über das Geld verfügen möchten, können bei vielen Festgeldern die WeltSparen vermittelt die vertragliche Möglichkeit der vorzeitigen Kündigung nutzen - so wird der angelegte Betrag innerhalb weniger Tage zurückgezahlt.

Weitere interessante Informationen:

Stand: 29. August 2019